Schley’s sponsort Bepflanzung des Kreisels

Werbung

Lintorf. Im Kreisverkehr Am Krummenweg treffen sich die Landstraße 139 und die Bundesstraße 227. Der Kreisel bietet sich in besonderer Weise an, für die Autfahrer einen Willkommens- und auch Abschiedsgruß bereit zu halten.

Ratingens Bürgermeister Klaus Pesch und Dezernent Martin Gentzsch freuen sich, dass es zwischen dem Landesbetrieb Straßenbau NRW als Eigentümerin des Kreisverkehrs, der Firma Schley’s Blumenparadies aus Breitscheid als Förderer und der Stadtverwaltung Ratingen als Projektträger gelungen ist, ein zunächst auf fünf Jahre ausgelegtes Konzept für eine abwechslungsreiche Bepflanzung zu entwerfen und umzusetzen. Schley und Stadt Ratingen regelten die Einzelheiten des Projektes vertraglich.

Mit dem Geld des Sponsors wird die Innenfläche des Kreisels pflanzlich gestaltet (Gesamtgröße 470 Quadratmeter, Pflanzfläche 300 Quadratmeter). Die Pflanzarbeiten wurden durch das Amt für kommunale Dienste in einem Ausbildungsprojekt erledigt. Die Pflanzfläche ist mit ausdauernden Stauden, Gräsern und Zwiebelpflanzen bestückt worden. Im Herbst erfolgt noch das Setzen frühjahrsblühender Zwiebelpflanzen.

Spätestens in einem Jahr wird der Kreisverkehr Am Krummenweg nach der Neubepflanzung voll erblühen. Das freut (von links) Guido Frohnhoff (Abteilungsleiter Kommunale Dienste), Nils Schley (Geschäftsführer Schley`s Blumenparadies Ratingen), Kämmerer Martin Gentzsch und Manfred Fiene (Kommunale Dienste). (Foto: Stadt Ratingen)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.