Samstag ist Aktionstag: Nachhaltige Mobilität

Werbung

Ratingen. Seit vergangenen Sonntag findet die Europäische Mobilitätswoche (EMW) statt. In Ratingen steht die nachhaltige Mobilität eine Woche lang im Mittelpunkt. Höhepunkt der Themenwoche ist am Samstag, 22. September, von 9 bis 17 Uhr der Aktionstag „Nachhaltige Mobilität“ auf dem Parkplatz Kirchgasse. Rund 20 Informations- und Aktionsstände werden aufgebaut und laden zu verschiedenen Themen der nachhaltigen Mobilität ein.

Der ADFC informiert beispielsweise nicht nur über die Touren- und Mitgliedschaftsangebote des Vereins, sondern stellt auch ein Lastenrad zur Verfügung, welches Besucher für eine Testfahrt ausleihen können. E-Bikes, Pedelecs und weitere Lastenräder können auch an den Ständen der Radstation und des TuS 08 Lintorf ausgeliehen werden. Die Teststrecke für eine Probefahrt verläuft von der Kirchgasse über die Grütstraße und Turmstraße zurück zum Parkplatz. Darüber hinaus bietet die Radstation auch einen Reparatur-Service und eine Codierung für mitgebrachte Fahrräder an. Ohnehin lohnt es sich, mit dem eigenen Rad anzureisen, denn in der mobilen Fahrradwaschanlage können diese kostenlos gereinigt werden!

Die Polizei informiert über Sicherheit im Straßenverkehr und berücksichtigt dabei insbesondere die zunehmende Zahl an Verkehrsteilnehmern mit einem E-Bike oder Pedelec. Martin Willke, Fahrradbeauftragter der Stadt Ratingen, wird mit dem AGFS einen Informationsstand betreuen. Besucher können hier auch ein Erinnerungsfoto unter dem Motto „Ich fahre Rad, weil …“ machen lassen. Klimaschutzmanagerin Elena Plank bietet dagegen am Glücksrad ein Klima-Quiz an – hier können die großen und kleinen Besucher des Aktionstages ihr Wissen testen und Preise gewinnen.

Die Deutsche Umwelt-Aktion hat ein besonderes Angebot für Kinder vorbereitet: Anhand eines städtischen Elektroautos wird spielerisch erklärt, wie die Technik funktioniert. Mitmachaktionen und Spiele zur klimaschonenden Energieerzeugung gehören ebenfalls zum Programm. Neben Information zu den Themen der Nachhaltigkeit werden von der Agenda21 auch fair gehandelte Getränke angeboten, sodass die Besucher hier eine erfrischende Limonade oder einen wärmenden Kaffee genießen können.

Der BUND informiert über nachhaltige Mobilität und startet ab 11 Uhr mit einer Themenfahrradtour. Die Verbraucherzentrale NRW macht auf das aktuelle Beratungsangebot „Sonne im Tank“ aufmerksam – eine Kombination aus Solarenergie vom eigenen Dach und Eigenstromnutzung, etwa für ein Elektroauto. Um Fahrzeuge mit klimaschonenden Antriebsformen geht es auch am Stand der Stadtwerke Ratingen: Ein Elektro- und ein Gasauto werden hier ausgestellt. Die EnergieAgentur.NRW stellt ein Brennstoffzellenfahrzeug aus. Der Carsharing-Anbieter Greenwheels informiert über das neue Angebot in Ratingen und zeigt den Besuchern, wie man das Carsharing-Angebot vor Ort nutzen kann.

Besucher, die mit dem Auto anreisen, können ihr Fahrzeug an diesem Samstag ausnahmsweise nicht auf dem Parkplatz Kirchgasse abstellen. Der Parkplatz ist von 8 bis 18 Uhr gesperrt (gilt nicht für die Dauerparkplatz-Besitzer). Stattdessen wird der Innenhof der alten Feuerwache in der Lintorfer Straße 38 freigegeben. Hier können am Samstag von 7 bis 18 Uhr Fahrzeuge geparkt werden. Der Clou: Mit einem kostenlosen Rikscha-Shuttle-Service können sich die Besucher dann von der alten Feuerwache direkt zur Kirchgasse in die Innenstadt fahren lassen!

 

Werbung