Säule-Jazz präsentiert ManiaCholy

Werbung

Duisburg. Das erste Konzert im neuen Jahr beim Säule-Jazz bestreiten Kai Schumacher, Piano, und Friedemann Pardall, Violoncello. Das Konzert in der Säule, Goldstraße 15 (Nähe Dellplatz), beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19:15 Uhr. Der Eintritt kostest 13 Euro, ermäßig acht Euro.

Schumacher und Pardall spielen Musik von Alberto Ginastera, Astor Piazzolla, Daniel Schnyder, George Gershwin und anderen. Kai Schumacher und Friedemann Pardall, Solo-Cellist der Duisburger Philharmoniker, präsentieren mit ManiaCholy einen Duo-Abend zwischen virtuoser Raserei und zarter Melancholie. Dem Klischee des romantischen „Kummerkastens“, das dem Cello wegen seines dunklen, tiefen Tons bis heute anhaftet, stellen die beiden Musiker in Werken des 20. und 21.Jahrhunderts die volle Klangfarbenpalette des Instruments gegenüber – von leidenschaftlicher Extase bei Piazzolla und Ginastera über die fragile Kantilenen eines Arvo Pärt bis hin zu wilden Feedback- und WahWah-Orgien in den „Pop Swatches“ des amerikanischen Komponisten Doug Opel.

Vorverkauf über info@pressler-events.de, Telefon 0203/392 4160 oder Konzertkasse Lange, ehem. Ticketshop Falta, Kuhtor 14 oder Tourist Information, Königstraße 86.

Foto: privat

Werbung