Sachbücher vorlesen – aber wie?

Werbung

Ratingen. Mentoring Ratingen und das Medienzentrum Ratingen laden am Freitag, 5. April, 15.30 Uhr bis 17 Uhr ein in das Café des Medienzentrums, Peter-Brüning-Platz 3, zu einem kurzweiligen und informativen Vorlesekurs ein. Claudia Presser von der Stiftung Lesen stellt Sachbücher vor und erklärt, wie sie spannend vorgelesen werden können. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die meisten in Deutschland verkauften Bücher sind Sachbücher. 2016 waren es 52 Prozent. Sachbücher sind informativ, lehrreich und geben Hilfe bei der Lösung verschiedenster Fragen und Problemen. Sind Sachbücher aber auch schon für Kinder im Vor- oder Grundschulalter interessant?

Dies steht für Claudia Presser von der Stiftung Lesen außer Frage. In einem Kurs stellt sie Sachbücher vor, die sich für das Vorlesen eignen und erklärt, wie sie spannend vorgelesen werden können. Presser informiert, welche Bücher zum Lesen lernen und zur Wissensvermittlung genutzt werden können. Und sie gibt Ideen an die Hand, wie das Gelesene nachgearbeitet werden kann.

„Kinder sind wissbegierig, sie probieren gerne neue Dinge aus. Das Lesen von Sachbüchern kommt dieser natürlichen Neugier entgegen, vermittelt Wissen und fördert die Sprachkompetenz. Die Kinder werden so auf ihrem Bildungsweg unterstützt“, sagt Ina Bisani, Vorsitzende von Mentoring Rationgen.

Claudia Presser, Jahrgang 1958, ist eine Vorlese-Expertin, gleich ob es um das Vorlesen für Kinder oder Senioren geht. In Mainz betreut sie rund 80 Vorlesepaten und ist Mitarbeiterin des Organisationsteams des bundesweiten Vorlesetags der Stadt Mainz.

Werbung