RWL: Ungewöhnliches Turnier am Freitagabend

Werbung

Lintorf. Sie haben viel Spaß an diesem frühherbstlichen Freitagabend auf dem Fußballplatz an der Jahnstraße. Rot-Weiß Lintorf (RWL) veranstaltet ein ungewöhnliches Turnier. Zehn Mannschaften mit je fünf Spielern und einem Torhüter treten gegeneinander an: zum Elfmeterschießen.

RWL-Vorsitzender Christian Schmidt sitzt hinterm Tor am Rechner. Akribisch notiert er die Tore, die beim Elfmeterschießen fallen. „Wir spielen in zwei Gruppen“, erklärt er das Turnier. Die Ersten und Zweiten der beiden Gruppen kommen ins Halbfinale.

Fünf Spieler, fünf Elfmeter für jede Mannschaft. Dann ist das Spiel beendet. Auch bei Gleichstand gibt es keine „Verlängerung“. Christian Schmidt: „Es geht natürlich in erster Linie um den Spaß am Elfmeterschießen.“ 

Olaf Lehr moderiert das Elfmeterschießen gewohnt gekonnt. Ein gehaltener Elfmeter wird von den Zuschauern bejubelt, ein gut geschossener Elfmeter, der im Tor versenkt wird, aber genauso. 

Für die Zuschauer gibt es an diesem Sommerabend im Herbst kühle Getränke und auch etwas zu essen. Einhellige Meinung aller: eine gelungene Veranstaltung, die gerne wiederholt werden darf.

Werbung