RWL: Ohlenmacher geht, Mirosavljevic kommt

Werbung

Lintorf. Die Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstandes wird wegen Corona verschoben. Dennoch entwickelt sich Rot-Weiß Lintorf (RWL) weiter. Im sportlichen Bereich stellt sich der Fußballverein bei den Senioren neu auf. Trainer Pascal Ohlenmacher geht, Tomilav Mirosavljevic übernimmt die Traineraufgabe bei der ersten Mannschaft.

„Die Entscheidung wurde mit dem gesamten Trainerteam um Pascal Ohlenmacher gemeinsam getroffen,“ sagt der zweite Vorsitzende Klaus Brügel.

Tomilav Mirosavljevic kehrt als Trainer der ersten Mannschaft zurück. Er führte die zweite Mannschaft in der Saison 18/19 zum Aufstieg in die Kreisliga A. Den größten Teil des Kaders kennt Mirosavljevic noch aus dieser Zeit.

Der Vereinsvorstand dankt Pascal Ohlenmacher, der im Sommer 2019 unter schwierigen Bedingungen die Mannschaft übernommen  und diese in der Saison 19/20 auf einen guten Mittelfeldplatz geführt hat.

„Pascal ist Lintorfer durch und durch und hat uns in einer sehr schwierigen Situation sofort geholfen,“ so Brügel. Durch die Vielzahl von Verletzten und Abgängen von etablierten Spielern, die ihre Fußballschuhe an den Nagel gehängt haben, musste Ohlenmacher in dieser Saison wieder verstärkt selbst als Spieler auf den Platz, eine enorme Doppelbelastung.

Das Trainerteam einschließlich Pascal Ohlenmacher werden als Co-Trainer Mirosavljevic unterstützen. Ohlenmacher wieder aber verstärkt seiner Leidenschaft als Spieler nachgehen.

Mit Mirosavljevic, der über ein großes Netzwerk verfügt,  erhofft sich der Vorstand eine Stärkung  der sportlichen Führung. Tomi, wie Mirosavljevic im Verein genannt wird, sollte schon im Pokalspiel am Samstag auf der Bank sitzen. Daraus wurde nichts, da der Gegner nicht antrat.

Werbung