RWL mit 45 Läufern beim Citylauf

Werbung

Lintorf. Rot-Weiß Lintorf (RWL) hat bereits 45 Läufer für den Citylauf des TuS 08 Lintorf am Sonntag, 7. April angemeldet. Insgesamt haben sich bis jetzt gut 300 Sportler für den Lauf durch Lintorfs Zentrum angemeldet. „Damit liegen wir auf dem Niveau der Vorjahre“, so TuS-Vorstand Detlev Czoske bei der heutigen Pressekonferenz.

„Die größte Gruppe unter den Voranmeldern stellen die Vereinslosen“, sagte Marcus Eichler vom Mitorganisator Angerland Lauftreff (ALT). Immerhin 76 Läufer gehören keinem Verein an.

Das Triathlon Team Ratingen kommt mit 51 Läufern nach Lintorf, das sind 20 mehr als im vergangenen Jahr. Die evangelische Kirchengemeinde Lintorf-Angermund schickt 31 Gemeindemitglieder ins Rennen. Erstmals dabei ist die Tell-Kompanie Lintorf 1909 der Lintorfer Bruderschaft. Fünf Tellaner wollen sich der sportlichen Herausforderung stellen.

„Wir sind zuversichtlich die 1000er-Marke wieder zu knacken“, meint Detlev Czoske. Dabei ist die Konkurrenz in diesem Jahr erheblich größer als in der Vergangenheit. In der Nachbarschaft finden gleichzeitig fünf andere Laufveranstaltungen statt.

Eichler sieht aber Punkte, die für Lintorf und den Citylauf sprechen. Er nennt die sehr flache Strecke, die zu dem genau vermessen sei. Das sei ideal für Läufer, die sich auf einen Marathon vorbereiten. Außerdem ginge der Trend hin zu den kürzeren Strecken, die in Lintorf angeboten würden.

„Die Spitzenläufer melden sich erst zwei oder drei Tage vor dem Lauf an“, erklärte Marcus Eichler. Aus Ratingen sieht er Johanna Pfützenreuther und Gladys Just als Favoriten bei den Frauen an, bei den Männern Björn Tertünte und Stefan Ortjohann.

Insgesamt werden für die Organisation des Laufs wieder rund 80 Helfer benötigt werden. „Der Angerland Lauftreff stellt alleine 15 Helfer“, erläuterte TuS-Jugendwart Tim Matzaitis. Auch der RaKiKa wird wieder mit eine großen Gruppe helfen. Bei der Verkehrsregelung hilft die Verkehrswacht Mettmann.

Detlev Czoske (von links), Manfred Haufs, Tim Matzaitis, Marcus Eichler, Hagen Schink und Alexander Kraus (Foto: Lintorfer)

Werbung