RWL-Hallenturnier: Fairplay im Mittelpunkt

Werbung

Lintorf. Fairplay stand im Mittelpunkt des Hallenfußballturniers des SC Rot-Weiß Lintorf 1928 (RWL) am Sonntag. Zahlreiche Mannschaften waren der Einladung der Kicker von der Jahnstraße gefolgt. Aus der unmittelbaren Nachbarschaft waren der TuS Breitscheid und die SSVg Velbert 02 vertreten. Aber auch aus dem Ruhrgebiet kamen einige Teams wie Sterkrade 06/07, VFB Speldorf und SuS Haarzopf.

Die Heimmannschaft stellte zwei F-Jugendmannschaften, welche von den Trainern Achim Fromm und Pasquale Pönsgen jeweils betreut wurden.
Turnierleiter Philipp von Rüsten von RWL zeigte sich sehr zufrieden: „Viele Eltern unseres Vereins haben sich toll engagiert, ansonsten wäre so ein Hallenturnier nicht möglich.“

Die Ränge in der großen Halle Am Breitscheider Weg waren gut besucht. Dementsprechend hervorragend war auch die Stimmung auf der Tribüne.
„Es hat richtig Spaß gemacht“, stellte Torschütze Ben von Rot-Weiß Lintorf II fest. Am Ende gab es nur Gewinner. Jeder Teilnehmer erhielt eine Medaille. Dieses Turnier war eine echte Werbung für den Hallenfußball.

Foto: privat

Werbung