RWL: Deutlicher Sieg bei TuRU Düsseldorf

Werbung

Lintorf. Nach der Zwangspause vor einer Woche wegen Sturm Sabine kam Rot-Weiß Lintorf (RWL) hoch motiviert bei TuRU Düsseldorf auf den Platz. Nach 90 Minuten verließen die Lintorfer das Spielfeld als Sieger (2:5). Die Rot-Weißen bleiben nach dem Spiel gegen den Tabellendreizehnten auf dem zehnten Platz in der Kreisliga A.

Das Spiel in Düsseldorf begann gar nicht gut für RWL. Schon in der vierten Minute brachte Yannick Louniangou die Düsseldorfer in Führung. Allerdings gelang Marc Eric Bongwald bereits drei Minuten später der Ausgleichstreffer für RWL. In der 37. Minute schoss Andreas Ntefoudis den Führungstreffer für Lintorf. Das war auch gleich der Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Niklas Roeszies für RWL auf 3:1 (62.). Nur eine Minute später war es Jean-Claude Nanevie der die Landeshauptstädter mit seinem Treffer zum 2:3 wieder ins Spiel brachte. Doch schon in der 67. Minute stellte Bongwald wieder den alten Zweit-Tore-Vorsprung her, bevor Eric Karpacs mit einem Eigentor in der 71. Minuten die Niederlage für seinen TuRU besiegelte.

Am Sonntag, 1. März, 13 Uhr empfängt RWL den SC Düsseldorf West an der Jahnstraße zum nächsten Spiel in der Kreisliga A. Die Düsseldorfer stehen auf dem 16. Platz.

Werbung