Rund 150 Kulturstrolche ausgezeichnet

Werbung

Ratingen. Am Dienstag zeichnete das Kulturamt rund 150 Schüler der Heinrich-Schmitz-Grundschule, der Gebrüder-Grimm-Grundschule und der Minoritenschule für ihre erfolgreiche Teilnahme am Projekt „Kulturstrolche“ mit einem Diplom aus. Drei Jahre lang hatten die heutigen Viertklässler als Kulturstrolche verschiedene Ratinger Kultureinrichtungen entdeckt und einen Einblick in viele Kultursparten gewinnen können. 

Aus diesem Anlass begrüßten Erika Münster-Schröer, Leiterin der Stadtbibliothek und des Stadtarchivs, sowie Andreas Mainka, der beim Kulturamt das Projekt „Kulturstrolche“ betreut, die sechs Klassen mit ihren Lehrerinnen im Stadttheater. Nach einem ersten halbstündigen Auftritt der Pia-Nino-Band, bei denen die Kinder kräftig mitsingen und tanzen konnten, zeigten die Schüler ihr Können. Zunächst führten die beiden Klassen der Heinrich-Schmitz-Schule einen Rap mit internationalen Tänzen auf. Anschließend zeigte die vierte Klasse der Minoritenschule und dann die drei Abschlussklassen der Gebrüder-Grimm-Schule ihr tänzerisches Können. Die Tänze hatten sie Wochen zuvor im Rahmen des Kulturstrolche-Projekts gemeinsam mit Udo Quattelbaum vom Tanzpalast Ratingen einstudiert.

Doch nicht nur den Bereich „Tanz“ lernten die Kulturstrolche kennen. In den vergangenen drei Jahren erforschten sie wissbegierig das Stadttheater, die Ratinger Museen, die Stadtbibliothek sowie das Kino, erkundeten die Ratinger Stadtgeschichte und erhielten von der Musikschule Adams Einblick in die Welt der Instrumente und Komponisten. Mit der Diplomverleihung wurden die Schüler für ihren Eifer und ihr Interesse belohnt. Aus den Händen der Kulturamtsvertreter erhielten sie die Diplome und außerdem Informationen zum Projekt „Kulturrucksack“, das für die Altersgruppe der zehn bis 14-jährigen spannende Kulturangebote bereit hält. Zum Abschluss der Veranstaltung trat noch einmal die Pia-Nino-Band auf und feierte gemeinsam mit den Schülern eine weitere halbe Stunde lang.

Die Stadt Ratingen beteiligt sich seit dem Start im Schuljahr 2008/2009 an dem Projekt „Kulturstrolche“, das vom Kultursekretariat Gütersloh koordiniert wird. Im kommenden Schuljahr nehmen 21 Klassen der Johann-Peter-Melchior-Schule, der Suitbertusschule sowie der Albert-Schweitzer-Schule an dem Projekt teil. Elf Ratinger Kultureinrichtungen öffnen den Kulturstrolchen ihre Türen und bieten ihnen den spannenden Blick hinter die Kulissen.

Foto: Stadt Ratingen

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.