Ruhrdeutschgeschichten von Achim Dietz

Werbung

Duisburg. „Als Onkel Hermann auffem Flaumkuchen Schlittschuh lief“ ist der Titel eines aktuellen Buches von Achim Dietz. Der Autor ist am Sonntag, 20. Oktober, 15 Uhr zu Gast in der Reihe „Erzählcafé“ des Kultur- und Stadthistorischen Museums am Innenhafen und liest aus seinem Buch. Der Eintritt für Erwachsene kostet 4,50 Euro, ermäßigt zwei Euro.

Dietz schreibt seine „Ruhrdeutschgeschichten ohne Punkt und Komma“ direkt aus dem Herzen: Kleine, warme Geschichten, die sprachlich ans Ruhrdeutsche angelehnt sind. Sie leben davon, dass der Leser manches ähnlich erlebt hat – und von Humor, der leicht ins Ernste kippt. Auf Hochdeutsch kämen die Geschichten möglicherweise blass daher, auf Ruhrdeutsch jedoch wirken sie authentisch.

Foto: privat

Werbung