RSV: E2 gewinnt deutlich in Lintorf

Werbung

Ratingen. Der obere Kunstrasenplatz an der Jahnstraße in Lintorf war noch mit Schnee bedeckt, als das Derby zwischen der heimischen E1 von Rot-Weiß Lintorf (RWL) gegen die E2 von Germania Ratingen 04/19 (RSV) begann. Im Hinspiel hatten die Lintorfer noch siegreich den Platz verlassen. Dementsprechend motiviert war die E2 von Germania. Sie gewannen das Auswärtsspiel deutlich mit 2:8 gegen Lintorf.

Gerade am Anfang dieser Begegnung spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Doch es fehlten die Torraumszenen. Mitte der ersten Hälfte wurden die Blau-Gelben aktiver. Aber der Lintorfer Torwart hielt einfach stark. Doch dann war es passiert. Ein schnell ausgespielter Konto brachte die 1:0 Führung für 04/19. Der zweite Treffer für Ratinger folgte wenig später. Rot-Weiß Lintorf gelang postwendend der Anschlusstreffer (1:2). Jetzt lag der Ausgang dieses Meisterschaftsspiel wieder völlig offen. Gegen Ende des ersten Durchgangs schaltete das Team von 04/19 Coach David Hoffmann einen Gang höher und wurde durch weitere Treffer belohnt.

Im zweiten Halbzeit plätscherte die Partie so dahin. Ratingen tat nicht mehr als nötig und Lintorf fand keinen Zugriff im Mittelfeld. Durch die nun notwendige Offensive von Lintorf boten sich in der Hintermannschaft von Trainer Patrick Schmidt einige Lücken, die alsbald vom RSV erfolgreich gefunden wurden.

Der Ratinger Trainer David Hoffmann strahlte über beiden Ohren: „Die Revanche ist uns voll geglückt und das sogar, obwohl meine Mannschaft ein Jahrgang jünger ist.“

Eindrucksvoll war bei diesem Nachbarschaftsduell die hohe Zuschauerzahl. „So macht Fußball wieder richtig Spaß – egal für welches Team das Herz schlägt“, sagte ein Zuschauer.

Foto: privat