Rot-Weiß Lintorf gewinnt Kreisturnier

Werbung

Kreis Mettmann. Der Schlusspfiff des zwölften kreisweiten E-Jugend-Fußballturniers führte zu unterschiedlichen Reaktionen: auf der einen Seite Jubelszenen der E-Jugend-Kicker aus Lintorf in rot, niedergeschlagene Gesichter der in blau gekleideten Hildener auf der anderen Seite. In letzter Sekunde gewann Rot-Weiß Lintorf das Turnier mit 1:0 gegen den VfB Hilden.

Pünktlich ab 10 Uhr rollte das runde Leder in der Sporthalle Flurstraße in Mettmann. In zwei Gruppen trafen die Mannschaften aus neun der zehn kreisangehörigen Städte aufeinander. Einzig aus Heiligenhaus war kein Team vertreten. In spannenden Spielen zogen als Gruppensieger die Mannschaften aus Monheim und Velbert in die Halbfinals ein. Als Gegner warteten die jeweiligen Gruppenzweiten aus Hilden und Lintorf.

Die sehr ausgeglichenen Halbfinalspiele entschieden die Mannschaften aus Hilden und Lintorf für sich, so dass im kleinen Finale der 1. FC Monheim und der SC Velbert aufeinandertrafen. Im Spiel um den dritten Platz musste ein Siebenmeterschießen über Sieg oder Niederlage entscheiden. Etwas mehr Glück hatte der SC Velbert, der als Dritter das Turnier abschloss.

Noch spannender war das Finale. Durch ein Tor in letzter Sekunde gewann die E-Jugend von Rot-Weiss Lintorf mit 1:0 gegen den VfB Hilden. „Ein schönes Finale, bei dem die Lintorfer am Ende ein kleines bisschen mehr Glück hatten. Aber noch mehr freut mich, dass alle Teams mit viel Spaß am Start waren und sehr fair miteinander umgegangen sind“, resümiert der Vorsitzende des Kreissportbundes Mettmann, Karl-Heinz Bruser.

Bei der anschließenden Siegerehrung konnten sich alle Kinder als Sieger fühlen. Jede Mannschaft erhielt von Karl-Heinz Bruser eine Teilnehmerurkunde sowie einen Spielball. Nach den Grußworten des Landrates Thomas Hendele und des Mettmanner Bürgermeisters Thomas Dinkelmann wurde den drei erstplatzierten Mannschaften unter lautem Jubel neben den Siegerpokalen noch einen Scheck 200,  150 oder 100 Euro für die Mannschaftskasse überreicht.

Den besten Torjäger des Turniers stellte mit Faouzi Elqhardati (fünf Tore) die Mannschaft des 1. FC Monheim. Hans-Werner Mundt, der Vorsitzende der Sportjugend des Kreissportbund Mettmann, übergab den Torschützenpokal und als besondere Überraschung Freikarten für ein Heimspiel von Fortuna Düsseldorf. Diese hatten die Rot-Weißen gestiftet.

Zum mittlerweile zwölften Mal organisierte der Kreis Mettmann als Veranstalter gemeinsam mit dem Kreissportbund Mettmann als Ausrichter und den Mitausrichtern Stadtsportverband Mettmann und der Fußballabteilung von me-sport das kreisweite Fußballturnier.

Foto: Thomas Lekies, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kreisstadt Mettmann

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.