Rot-Weiß Lintorf feiert 90. Geburtstag

Werbung

Lintorf. Die Lintorfer Fußballer feiern in diesem Jahr einen runden Geburtstag: Der SC Rot-Weiß Lintorf (RWL) wird 90 Jahre alt. Am 29. Januar 1928 gründeten Hermann Hüttenhoff, Willi Kraus und Erich Etzrodt den Verein in der Gaststätte Mecklenbeck. Seit November 2016 ist Christian Schmitt Vorsitzender des Lintorfer Traditionsvereins.

Bereits 1908, also vor genau 110 Jahren, wurde der erste Lintorfer Fußballclub in der Gaststätte Albert Kaiser gegründet. Der Club Borussia Lintorf schloss sich 1909 mit dem Lintorfer Turnverein (Tus 08 Lintorf) zusammen. Doch die Gegensätze zwischen Turnern und Fußballern waren zu groß. Wenig später trennten sich die Wege wieder. Die Fußballer gründeten den Verein für Rasensport 1912. Der erste Fußballplatz war damals eine Viehweide am Beekerhof.

Nach dem Ersten Weltkrieg erhielten die Lintorfer Fußballer am Senken einen neuen Sportplatz in Orginalgröße. 1922 gab es dann nach heftigem Streit zwei Fußballvereine in Lintorf: der Rasensportclub und der Ballsportverein Einigkeit. Dann folgte im Januar 1928 die Geburtsstunde des Sport-Clubs Rot-Weiß Lintorf.

Nach dem Zweiten Weltkrieg (1946) versuchten es Turner und Fußballer noch einmal mit einem gemeinsamen Verein: Tus Rot-Weiß 08. Aber das blieb eine kurze Episode. Ein Jahr später spielten die Rot-Weißen wieder unter ihrem bewährten eigenen Namen.

2018 ist überhaupt ein Jahr der runden Geburtstage Lintorfer Vereine: Der TuS 08 Lintorf wird 110 Jahre, Rot-Weiß Lintorf 90 Jahre, die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft 70 Jahre und das Andreas-Hofer-Korps 60 Jahre. Während der TuS Lintorf noch aus dem Kaiserreich stammt, wurde RWL in der Weimarer Republik gegründet. Die Bruderschaft wurde in der Besatzungszeit wiederbelebt und das Andreas-Hofer-Korps entstammt der Wiederschaftswunderzeit der neuen Bundesrepublik Deutschland. So spiegeln die vier Vereine auch die wechselvolle deutsche und Lintorfer Geschichte im 20. Jahrhundert wider.

Fußball 1968: Lintorf gegen Hilden auf dem Sportplatz an der Jahnstraße (Foto: Gustav Schröder)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.