Rheinbahn zeigt historischen Betriebshof

Werbung

Düsseldorf. Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, öffnet die Rheinbahn in Zusammenarbeit mit dem Verein Linie D – Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf den historischen Betriebshof Am Steinberg in Bilk für die Öffentlichkeit. Wer stilecht anreisen möchte, kann einen Oldtimer-Pendelzug vom Hauptbahnhof zum Depot in Bilk kostenlos nutzen.

In der ehemaligen Werkstatthalle des Betriebshofs sind am Tag des offenen Denkmals eine Auswahl historischer Straßenbahnen in diesem authentischen Umfeld für die Besucher zu sehen. Rund 100 Jahre Stadt- und Verkehrsgeschichte repräsentieren die Fahrzeuge aus den Baujahren 1920 bis 1991: Darunter sind die eleganten Wagen, die in den „Goldenen Zwanzigern“ gebaut wurden, einfache Bahnen, die den Verkehr in den Kriegszeiten aufrecht hielten und auch die „gelben Düwags“, die bis zur Einführung der heutigen Niederflurwagen den Düsseldorfer Stadtverkehr prägten. Auch historische Busse gehören zur Ausstellung. Der Verein „Linie D“ bietet von 11:30 bis 17:30 Uhr halbstündlich Führungen an und informiert über die Geschichte des Betriebshofs und der ausgestellten Fahrzeuge.

Ein besonderes Erlebnis am Tag des offenen Denkmals ist das „rollende Museum“: Acht Rheinbahn-Oldtimer aus den Jahren 1948 bis 1969 bringen die Besucher von etwa 11 bis 18 Uhr alle 15 Minuten vom Hauptbahnhof nach Bilk zum historischen Betriebshof Am Steinberg. So können die Besucher das Straßenbahnfahren – wie es früher war – gleich bei der Anreise erleben.

Foto: Rheinbahn

Werbung