Rheinbahn: Henkel und BASF spenden Desinfektionsmittel

Werbung

Düsseldorf. Insgesamt 51 Desinfektionsspender stehen an den unterirdischen Haltestellen der Rheinbahn und bieten den Fahrgästen die Möglichkeit, kostenlos ihre Hände zu desinfizieren. Befüllt sind diese Spender ab sofort mit Desinfektionsmittel, das die Unternehmen Henkel und BASF zur Verfügung stellen – insgesamt 6300 Liter. Vermittelt hat die Spende die Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf.

„Unser Dank gilt den Unternehmen Henkel und BASF. Sie leisten mit ihrer großzügigen Spende von Desinfektionsmittel einen wichtigen Beitrag dazu, dass sich die Fahrgäste der Rheinbahn in Zeiten von Corona wohl und sicher fühlen können“, betonte Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Daniel Kleine (Henkel) (von links), Oberbürgermeister Thomas Geisel, Uwe Hömmerich (BASF) und Klaus Klar (Rheinbahn); (Foto: Rheinbahn)

Werbung