Rehhecke und Radweg Thema im Bezirksausschuss

Werbung

Lintorf. Am Dienstag, 28. Januar, 17 Uhr tagt der Bezirksausschuss Lintorf/Breitscheid. Im Sitzungszimmer des ehemaligen Rathauses, Speestraße 2, geht es unter anderen um die Verbesserung des Geh- und Radweges an der L239 und um die Entschärfung der Kreuzung Krummenweger Straße und Rehhecke.

Thomas Pokladek, für die Grünen im Bezirksausschuss, sagt: „Wir begrüßen ausdrücklich den Ausbau des Radwegs.“ Er beantragt zudem, den Radweg durch Leitplanken zu sichern. Dies diene der Sicherheit der Radfahrer und verhindere, dass der Radweg in Höhe der Kleingartenanlage entlang der Bahn durch Gartenbesitzer und auch LKW zugeparkt und beschädigt werde. Für die Gartenbesitzer stehe ein Parkplatz am Oberbusch zur Verfügung, sie würden nicht benachteiligt.

Auch die CDU findet den Ausbau des Radweges gut. „Bürgermeister Klaus Pesch hat wirklich alles daran gesetzt, damit der Radweg zwischen Ratingen und Lintorf zügig erneuert wird“, erklärte Gerold Fahr (CDU) nach der Sitzung des Bezirksausschuss Ratingen-Mitte.

Werbung