Rechte Schmierereien im kleinen Feld

Werbung

Created with GIMP

Lintorf. Seit vergangenen Montag prangt ein großes schwarzes Hakenkreuz (wir haben es auf dem Bild unkenntlich gemacht, um es nicht weiter zu verbreiten) an einem Dachfenster eines heruntergekommenen, seit Jahren nicht bewohnten Hauses im Kleinen Feld. „Wir hatten am Montag die Polizei verständigt, die auch gekommen war“, schreibt Günther Falhs-Abels der Redaktion. Die Polizisten seien durch ein kleines Seitenfenster in das unbewohnte Haus eingedrungen. Seitdem sei nichts erkennbares mehr geschehen.

„Vor allem ist das Hakenkreuz weiterhin unübersehbar über dem Kleinen Feld zu sehen“, schreibt Fahls-Abels. Und nicht nur die vorbeigehenden Schulkinder  würden sich wundern.

Am Donnerstagnachmittag hat Günther Falhs-Abel dann das Ordnungsamt angeschrieben. „Vielleicht wird auf diesem Weg das Hakenkreuz entfernt“, hofft er Lintorfer. 

Die Lintorfer haben 2018 schon einmal ein deutliches Zeichen solchen Schmierereien entgegengesetzt (Lintorfer setzen deutliches Zeichen) und damit sehr eindringlich gezeigt, was sie davon halten: nämlich nichts! 

Foto: privat

Werbung