Raubüberfall am Stadionring

Werbung

Ratingen. Sonntagnacht, 12. Juli, gegen 0.30 Uhr ereignete sich auf dem Stadionring ein Raubüberfall. Ein 30-jähriger Fahrradfahrer aus Ratingen befand sich auf dem Heimweg, als er in Höhe des Stadions auf einen bislang noch unbekannten Mann traf. Dieser pöbelte den Fahrradfahrer vollkommen grundlos an. Danach schlug der Unbekannte den 30-Jährigen sofort mit zwei gezielten Faustschlägen vom Fahrrad, griff sich das blaue Fahrrad der Marke Cube und flüchtete damit in Richtung Düsseldorfer Straße.

Der leicht verletzte Ratinger begab sich zu Fuß nach Hause und verständigte von dort etwa 50 Minuten später die Polizei. Sofortige Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Räuber verliefen erfolglos. Der Ratinger beschreibt den Mann mit südländisch wirkendem Erscheinungsbild als 35 bis 40 Jahre alt, 165 bis 170 Zentimeter groß und von schmächtig wirkender Figur. Er hatte kurze schwarze Haare und einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit dunkler Hose und blauem T-Shirt. Der Mann sprach gebrochenes Deutsch.

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen

Werbung