Ratinger Wochen gegen Wohnungslosigkeit gehen weiter

Werbung

Ratingen. „Vortrag, Gottesdienst, Workshop und eine Lesung! Wir haben für jeden was dabei“, freut sich Katharina Müller, Mitorganisatorin des Lotsenpunktes über das Veranstaltungsformat der Ratinger Wochen gegen Wohnungslosigkeit. Den erfolgreichen Auftakt bildete vergangene Woche ein Vortrag von Thorsten Heitkamp zur „Wohnraumentwicklung in NRW“, der eine zunehmend angespannte Lage des Wohnungsmarktes in und um Düsseldorf prognostizierte.

Am kommenden Sonntag, 15. März, 12 Uhr stellt sich das Projekt MoWing+ (Mobile Wohnraumsicherung in Ratingen) des SkF Ratingen in einem Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Peter und Paul vor. Das Projekt hilft Ratingern, denen der Wohnungsverlust droht oder die ihre Wohnung bereits verloren haben. Es bildet somit einen Rettungsring und installiert ein nachhaltiges Hilfenetzwerk.

Wie man seine Chancen bei der Wohnungssuche erhöht, kann man in einem Kurs am Dienstag, 24. März, von 18 bis 19 Uhr in der Wohnungslosenhilfe, Stadionring 19, erleben. Der Kurs steht allen offen, die zum Beispiel erfahren möchten, welche Unterlagen Vermietern vorgelegt werden müssen oder wo man am besten nach einer Wohnung suchen kann.

Den Abschluss wird am Mittwoch, 13. Mai, um 19 Uhr eine kostenfreie Lesung mit dem Bestsellerautor Richard Brox aus seinem Buch „Kein Dach über dem Leben“ im Wohnzimmer der Möbelkammer, Stadionring 19a, bilden. Information zu allen Veranstaltungen finden sich auf der Internetseite des SkF Ratingen.

Katharina Müller, eine Koordinatorin des Lotsenpunktes, erklärt: „Durch die Aufmerksamkeit für dieses Thema hoffen wir auch neue Ehrenamtliche zu finden, die andere Menschen bei der Wohnungssuche begleiten und somit einen wichtigen Beitrag zu einer gelingenden Stadtgemeinschaft leisten.“

Kontakt: Katharina Müller, Telefon 0176/45702330 oder mueller@skf-ratingen.de.

Werbung