Ratinger Winterschwimmfest des TVR

Werbung

Ratingen, Am letzten Sonntag konnte der TV Ratingen mit sieben Gastvereinen die 18. Auflage des Winterschwimmfestes durchführen. „Ein tolles Erlebnis für so viele Nachwuchsschwimmer“, so Fachbereichsleiter Ralf Kastner vom TV Ratingen. „Für viele Kinder war es der erste Wettkampf überhaupt oder der erste Wettkampf nach einem Jahr Coronapause.“

Vielen Kindern konnte man die Aufregung im Gesicht ansehen, doch alle haben ihre Trainingsleistung im Wettkampf abgerufen und sind fast ausschließlich Bestzeiten geschwommen. Die Gastschwimmerin Amy Galambos kam sogar mit ihren schwimmerfahrenen Eltern aus Dortmund, um endlich einen Wettkampf zu schwimmen. Die Vereine aus Neuss, Düsseldorf, Wülfrath und Solingen hatten nicht so eine weite Anreise, waren dennoch genauso motiviert.

Sportlich gesehen war die Veranstaltung für alle Teilnehmer eine ganz wichtige Überprüfung ihres Leistungsstandes. In den nächsten Wochen gilt es nun das Training perfekt auf die Wettkämpfe auf der 50 Meter langen Bahn auszurichten, denn ab Ende April möchte man auf den bevorstehenden Meisterschaften auf Verbands-, Landes- und Bundesebene starten.

Bei den Ratingern überzeugte mit seinen gerade einmal sieben Jahren Jonathan Mannes. Er siegte über alle seine geschwommenen Strecken: 25 Brust, Rücken und Kraul. Diese Serie gelang nur noch seinem älteren TV-Kollegen Len Klosek (12 Jahre). Er gewann alle vier Strecken in seinem Jahrgang über alle 100-Meter-Strecken mit persönlicher Bestzeit.

„Eine sehr gute Vorbereitung auf die NRW Meisterschaften im Mai“, so Trainerin Monika Baron Lepper.

Foto: privat