Ratinger will nach Kontrolle weiter betrunken Rad fahren

Werbung

Ratingen-West. Am frühen Montagmorgen, gegen 4.05 Uhr, beobachtete eine Streifenwagenbesatzung der Polizei einen Fahrradfahrer, der ohne Licht, aber mit erkennbaren Schlangenlinien den linksseitigen Radweg der Volkardeyer Straße nutzte. Ein Alkoholtest bei dem 36-jährigen Ratinger ergab einen Wert von mehr als 1,9 Promille (0,97 mg/l).

Daraufhin leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt ein. Eine Blutprobe wurde genommen. Anschließend durfte der Mann seinen Heimweg zu Fuß antreten. Sein Fahrrad wurde vorsorglich sichergestellt, da er sich uneinsichtig zeigte und weiterhin mit dem Fahrrad nach Hause fahren wollte.

Werbung