Ratinger SPD mit Wahlergebnis zufrieden

Werbung

Ratingen. Auch wenn die SPD bereits in den letzten Wochen in den Umfragen immer weiter zugelegt hatte, kämpften die Sozialdemokraten vor Ort gemeinsam mit Bundestagskandidatin Kerstin Griese bis kurz vor den Wahlen weiter um jede einzelne Stimme. Unermüdlicher Einsatz, der nun mit einem guten  Wahlergebnis belohnt wurde.

„Wie das vorläufige Ergebnis zeigt, wollen die Wählerinnen und Wähler kein ‚weiter so‘, sondern setzen sich klar für eine sozialere Politik ein“, so Jasmin Bender, Vorsitzende der SPD Ratingen.

Leider hat es trotz des großen Stimmgewinns für Kerstin Griese nicht ganz gereicht, um dieses Mal den Wahlkreis direkt zu gewinnen. Aber mit Sicherheit hat der engagierte Einsatz von Kerstin Griese einen erheblichen Anteil daran, dass die SPD im Wahlkreis Mettmann II so gut abgeschnitten hat. 

Bei aller Freude über das generelle Wahlergebnis blicken die Sozialdemokraten aber auch bereits auf die bevorstehenden Sondierungsgespräche. „Eine erneute große Koalition ist für uns keine Option“, betont Mathias Siegmund, Vorsitzender der SPD Ratingen.

Jasmin Bender (von links), Kerstin Griese und Mathias Siegmund (Foto: privat)