Ratinger Kulturrucksäckler besuchen Gruga

Werbung

Ratingen. Eine Ratinger Schülergruppe besuchte mit dem Kulturrucksackprogramm jetzt den Essener Grugapark. Die 1929 eröffnete „Große Ruhrländische Gartenbauausstellung“, kurz „Gruga“, zählt zu den weitläufigsten und schönsten Stadtparks in Deutschland. Hier besuchte die Gruppe unter anderem die Ausstellung „Fearless Women“ und den Skulpturenpark mit 40 Kunstwerken bedeutender Bildhauer. Höhepunkt des Ausflugs zur Gruga war ein spannendes Suchspiel mit anschließender Preisverleihung.

Der nächste kostenfreie Tagesausflug für Zehn- bis 14-Jährige findet am Donnerstag, 29. Juli, statt und führt wiederum nach Essen. Ziel ist dann das UNESCO-Welterbe Zollverein. Anmeldungen nimmt Michael Baaske vom Jugendamt entgegen, info@spielmobilfelix.de.

An der Skulptur „Sitzender Knabe“ (1951) des Bildhauers Robert Ittermann versammelten sich die Ausflügler mit Michael Baaske zu einem Gruppenbild. (Foto: Stadt Ratingen)