Ratinger Jonges sagen Termine ab

Werbung

Ratingen. Auch Ratingens größter Heimatverein, die Jonges, sagen wegen des Cornavirus ihre für kommenden Donnerstag geplante Jahreshauptversammlung ab. Ebenso entfällt der für den 24. März geplante Auftakt zur Vortragsreihe zum Klimawandel.

Die für Donnerstag geplante Jahreshauptversammlung der Ratinger Jonges muss wegen der Gefahr der Ausbreitung des Coronavirus abgesagt werden. Das hat Jonges-Baas Edgar Dullni nach Rücksprache mit dem Vorstand des Heimatvereins am Freitag entschieden. Die Absage sei aus Fürsorgepflicht insbesondere gegenüber älteren Mitgliedern begründet.

Alle Tagesordnungspunkte der Jahreshauptversammlung werden auf der Herbstversammlung am 17. September nachgeholt. Das betrifft insbesondere die Ehrung der Jubilare für 25 und 40 Jahre Zugehörigkeit zum Verein, die Entlastung des Vorstandes und die Wahlen der Stellvertreter im Vorstand und anderer Positionen.
Auch der für den 24. März angekündigte Auftakt der Jonges-Vortragsreihe zum Klimawandel im Bürgerhaus am Markt muss leider abgesagt werden.

Jonges-Baas Dullni: „Wir werden rechtzeitig darüber informieren, ob der für den 21. April angekündigte Vortrag von Professor Hermann Josef Wagner über „Energiebaustelle Deutschland – Stand und Zukunft“ stattfinden wird.“  Falls Veranstaltungen der Ratinger Jonges aus dem Jahresprogramm abgesagt werden müssen, werden die betroffenen Jonges seitens des Vereins informiert.

Werbung