Ratinger Jonges gründen eigenen Chor

Werbung

Ratingen. Singen macht Spaß und ist gesund. Wer singt, ist lebensfroher, zuversichtlicher und tatkräftiger. Chordirektor Werner Schürmann ist selbst Ratinger Jong und hatte eine kühne Idee: Unter dem Motto „Ratinger Jonges singen“ möchte er gemeinsam mit möglichst vielen sangesfreudigen Jonges traditionelles und heimatverbundenes Liedgut wieder aufleben lassen, um Ratingens größten Heimatverein zu gegebenen Anlässen und Festen mit einem Chor aus den eigenen Reihen präsentieren zu können. Die erste Möglichkeit dazu bestünde zum Turmfest im Mai 2019.Werner Schürmann hat sich auch bereiterklärt, die musikalische Leitung und Einstudierung zu übernehmen.

Baas Georg Hoberg und Vizebaas Edgar Dullni laden deshalb zu einem ersten Besprechungstreffen und auch Singen am Donnerstag, 13. September, um 20 Uhr in der Städtischen Musikschule, Poststraße 23 ein. Sie hoffen auf rege Teilnahme und werden bei dieser Zusammenkunft besprechen, wann und in welchem Turnus geprobt werden soll. Einige Jonges, darunter auch der sangeserprobte stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Diedrich, haben bereits ihr Kommen zugesagt.

Für Fragen ist Werner Schürmann erreichbar, Telefon 0201/401276 oder wb.schuermann@gmx.de.

Werbung