Ratingen und Maubeuge feiern Jubiläum

Werbung

Ratingen/Maubeuge. Mit einem Festakt im Rathaus der Stadt Maubeuge und in der frisch renovierten Salle Sthrau wurde das 60-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Ratingen und Maubeuge (Frankreich) gefeiert. Hierzu war Bürgermeister Klaus Pesch mit einer kleinen Delegation in das Nachbarland gereist. Begleitend gab es verschiedene deutsch-französische Begegnungen, unter anderem eine Wanderung (SGV Ratingen), eine Debatte (Literaturkreis ERA), eine Kunstausstellung  (Ratinger Maler) und ein Jugendfußballspiel U13 (RSV 04/19).

Bevor die Erneuerung des Städtepartnerschaftseids von den beiden Bürgermeistern, Arnaud Decagny und Klaus Pesch, bekräftigt  wurde, würdigten sie in ihren Festreden die wieder wachsende Bedeutung der europäischen Städtepartnerschaften, die erneut eine wichtige Brückenfunktion wahrnehmen können.

Klaus Pesch: „Die Städtepartnerschaft zwischen Maubeuge und Ratingen ist ein lebendiges, schönes Beispiel dafür, wie man erfolgreich die Idee von Europa leben und das Europa-Haus weiter ausbauen kann.“ Arnaud Decagny freute sich darüber, dass seit 2014 der Austausch zwischen Maubeuge und Ratingen wieder lebhafter geworden ist und inzwischen zahlreiche Vereine in Maubeuge Kontakte mit Ratinger Vereinen knüpfen konnten.

Weitere Begegnungen können bereits in wenigen Wochen folgen, denn am 3. November findet ein Festakt im Konzertsaal „Wasserburg Haus zum Haus“ statt und am 4. November gibt es ein Jubiläumskonzert der Musikschulen beider Städte im Stadttheater Ratingen.

Gut gelaunt beim Jugendfußballspiel auf der Tribüne: Bürgermeister Klaus Pesch (Mitte) mit seinem französischen Amtskollegen Arnaud Decagny (rechts) (Foto: Stadt Ratingen) 

Werbung