Ratingen setzt auf verstärkte Flächenaktivierung

Werbung

Ratingen. Auf dem angespannten Grundstücksmarkt ist es erforderlich, auch Brachflächen zu aktivieren oder untergenutzte Grundstücke aufzuwerten. Der Ratinger Bürgermeister Klaus Pesch setzt dabei auf das Landesinstrument „Bau.Land.Partner“.  Dabei handelt es sich um ein Angebot des Landes Nordrhein-Westfalen, um Städte, Gemeinden und Eigentümer dabei zu unterstützen, neue Perspektiven für solche Flächen zu entwickeln. Umgesetzt wird das Programm von der BEG NRW, einer Tochtergesellschaft des Landes, gemeinsam mit NRW.URBAN.

Mit dem Abschluss einer Konsensvereinbarung zwischen der Stadt Ratingen und Bau.Land.Partner ist jezzt der offizielle Startschuss gefallen. Der Beigeordnete Jochen Kral sowie die Teamleiterin Barbara Eickelkamp von Bau.Land.Partner unterzeichneten die Spielregeln, die zur Erfolgsgrundlage werden sollen.

Im Mittelpunkt des Verfahrens steht der Dialog mit Flächeneigentümern und der Stadtverwaltung, um alle Interessenlagen zu klären und so bisherige Entwicklungshemmnisse zu erkennen und zu überwinden. Auch eine umfassende Standortanalyse sowie darauf aufbauend die Entwicklung von Planungs- und Umsetzungsstrategien gehören zum Repertoire. „Wir treten als fachliche Moderatoren und lösungsorientierte Vermittler auf.  Wenn beispielsweise kommunale Planungshoheit und wirtschaftliche Eigentümerinteressen in unterschiedliche Richtungen weisen, ist es unser Ziel, einen gemeinsamen Weg aufzuzeigen“, erläutert Barbara Eickelkamp.

Die Stadt sichert die vorrangige Behandlung der gemeinsam ausgewählten Flächen zu. Im Gegenzug will Bau.Land.Partner im nächsten Schritt die Mitwirkungsbereitschaft der Grundstückseigentümer erreichen. Dadurch erhalten Stadt und Eigentümer Verlässlichkeit und Klarheit über die Standorteigenschaften und Entwicklungsperspektiven der Flächen sowie Kostenklarheit als Entscheidungs- und Investitionsgrundlage. So wird eine standortgerechte Wiedernutzung möglich.

Bau.Land.Partner ist ein Angebot des Landes NRW, durchgeführt von NRW.URBAN und BEG NRW, um in enger Kooperation aller Beteiligten bauliche Entwicklungen auf untergenutzte Standorte im Innenbereich der Städte und Gemeinden zu lenken.

Weitere Information unter
www.baulandleben.nrw
www.baulandpartner.nrw

Werbung