Rat beschließt Haushalt einstimmig

Werbung

Ratingen. Der Haushalt der Stadt Ratingen für das Jahr 2020 wurde in der letzten Ratssitzung des Jahres einstimmig verabschiedet. Die politischen Beschlüsse haben zwar für eine Reihe von Verlagerungen auf der Einnahmen- und Ausgabenseite sowohl im Ergebnis- als auch im Investitionsplan geführt; unter dem Strich blieb es aber dabei, dass der Etat 2020 mit fünf Millionen Euro Überschuss strukturell ausgeglichen ist.

Diese fünf Millionen Euro fließen in die Pensionsrückstellungen der Stadt und damit in die Zukunftsvorsorge. Gegenüber dem Haushaltsplanentwurf des Bürgermeisters und des Kämmerers hat sich die Investitionssumme für das Jahr 2020 erhöht, und zwar um 14 Millionen auf 62 Millionen Euro. Neben den fünf Millionen Euro für die Pensionsrückstellungen wurden zusätzliche Mittel für den Kindergarten- und Schulbau sowie für den strategischen Grunderwerb für Wohnungs- und Gewerbebau bereitgestellt.

Werbung