Räder und Unterwäsche für Flutopfer

Werbung

Ratingen. “Die Menschen im Ahrtal brauchen jetzt Fahrräder, um sich überhaupt fortbewegen zu können”, erzählt Andreas Nieß. Der Ratinger hat kurz nach der Flutkatastrophe im Ahrtal eine private Hilfsaktion ins Leben gerufen. Bekannte in der Region waren von der Überschwemmung ebenfalls schwer betroffen.

In der kommenden Woche will er jetzt vor allem Fahrräder, Unterwäsche und Socken in die Region bringen. “Wir suchen noch Räder und auch neue Unterwäsche und Socken”, so Andreas Nieß zu unserer Redaktion. Die Räder brauchen die Menschen, um sich fortbewegen zu können. Die Wäsche, um etwas zum anziehen zu haben.

Später will Nieß dann elektrische Geräte ins Ahrtal bringen. “Die Stromversorgung funktioniert fast überall wieder”, weiß Andreas Nieß. Deshalb können die Menschen dort jetzt auch Kühlschränke, Kochplatten oder auch Kaffeemaschinen gebrauchen.

Wer etwas spenden möchte, erreicht Andreas Nieß unter niess1808@gmx.de.

Foto: privat

Werbung