Radfahrer gestürzt, Polizei sucht Zeugen

Werbung

Ratingen. Mit 2,8 Promille stürzte ein 55-jähriger Ratinger am Mittwochmittag, 24. Juni, auf einem Radweg an der Broichhofstraße. Er verletzte sich nur leicht. Ob der Sturz alkoholbedingt oder, wie der Ratinger angibt, durch einen entgegenkommenden Radfahrer verursacht wurde, ermittelt derzeit die Polizei und sucht Zeugen.

Gegen 13:15 Uhr befuhr der Mann mit seinem Fahrrad den Radweg an der Broichhofstraße in Richtung Volkardeyer Straße. Etwa 200 Meter vor dem Kreisverkehr zur Volkardeyer Straße soll dem Ratinger – nach eigenen Angaben – mittig auf dem Radweg ein Fahrradfahrer entgegengekommen sein, woraufhin der 55-jährige ausweichen musste und zu Fall kam.

Der Radfahrer soll sich von der Unfallörtlichkeit entfernt haben, ohne sich um den nur leicht verletzten Ratinger zu kümmern. Der entgegenkommende Radfahrer soll ein deutsches Erscheinungsbild haben, mit mit einem weißen T-Shirt und kurzer Hose bekleidet gewesen sein. Er hat einen Oberlippenbart, trug einen schwarz-grünen Helm und fuhr ein dunkles Fahrrad.

Während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten in der Atemluft des 55-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest verlief mit 2,8 Promille (1,38 mg/L) positiv. Das Fahrrad des Ratingers wurde zur Eigentumssicherung und zur Verhinderung weiterer Straftaten sichergestellt und dem 55-Jährigen wurde das Führen jeglicher Fahrzeuge bis zur vollständigen Ausnüchterung untersagt.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Unfallgeschehen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Ratingen, Telefon 02102 / 9981 6210, in Verbindung zu setzen.

Werbung