Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Werbung

Ratingen. Am Mittwoch, 1. September, kam es gegen 18 Uhr auf der Meiersberger Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde.

Ein 57-jähriger Mann aus Wülfrath war auf dem Gelände eines Reiterhofes gewesen. Als er mit seinem Wagen das Gelände verlassen und in den fließenden Verkehr einfahren wollte, musste er zuvor den Geh- und Radweg überqueren. Obwohl der Wülfrather nur Schrittgeschwindigkeit fuhr, konnte er nicht verhindern, dass ein Fahrradfahrer, der aus seiner Sicht von links auf dem Radweg heranfuhr, mit seinem Auto kollidierte.

Der Fahrradfahrer, ein 34-jähriger Ratinger, wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Autofahrer überstand den Unfall unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt.

Werbung