Proben fürs Pop-Oratorium Luther 2017

Werbung

Ratingen. Am letzten Wochenende im September fanden die Proben für das Pop-Oratorium Luther für knapp 1.600 Sänger in der Stadthalle statt. Am Samstag brach direkt zu Beginn frenetischer Jubel aus: Für die leider erkrankte Chorleiterin war kurzerhand Dieter Falk persönlich eingesprungen. Er führte gewohnt locker durch die Partitur und begeisterte sichtlich die Anwesenden. Eine 50-jährige Teilnehmerin meinte später dazu, es sei ja sonst nicht ihre Art, Autogramme einzuholen – „aber in diesem Fall…“

Einen besonderen Lacher erntete Martin Bartelworth, Vorstand der Creativen Kirche, als er nach einer Moderation die mitgebrachte große Luther-Pappfigur von der Bühne trug und Dieter Falk ihn grinsend mit den Worten verabschiedete: „Ok – der nächste Song heißt ‚Weg mit dem Mönch‘!“

Der Sonntag brachte dann eher „Wohnzimmeratmosphäre“: Alle Teilnehmer und auch Chorleiter Matthias Nagel hatten sehr gute Laune und konnten sich zum Schluss nur schwer voneinander trennen. Das ging sogar so weit, dass Nagel – als er kurz vor Schluss ein Lied überspringen wollte, um pünktlich zu enden – lauten Protest erntete. Alle wollten weitersingen!

Am 4. Februar 2017 ist es soweit: Das Pop-Oratorium Luther wird erstmals im Düsseldorfer ISS Dome aufgeführt. Es ist eine der größten musikalischen Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum 2017 in der Stadt und wird bis zu 3000 Sänger aus Düsseldorf und der Region sowie ihr Publikum mitreißen.

Mehr Information im Internet

Foto: privat

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.