Prinzenpaar auf Schloss Linnep vorgestellt

Werbung

Breitscheid/Ratingen. Vor herrschaftlicher Kulisse auf Schloss Linnep wurde jetzt das designierte Prinzenpaar der Stadt Ratingen für die kommende Session 2019 offiziell vom Karnevalsausschuss vorgestellt. „Ratingen ist bunt und ich bin doch ein ‚bunter Vogel‘, das passt doch prima“, waren die ersten Worte des künftigen Prinzen Thomas III. Woywod aus Lintorf. Und die künftige Prinzessin Traudel I. Liptow aus Breitscheid konnte ihre Gefühle kaum unterdrücken: „Ein Herzenswunsch erfüllt sich endlich.“

Beide sind verheiratet, zwar nicht miteinander, haben aber, Dank ihrer Partner, jetzt die Möglichkeit bekommen, sich ihren Traum zu erfüllen. Der Vorsitzende des Karnevalsausschusses, Peter Hense, stellte die neuen Tollitäten im Schloss Linnep vor. Er zeigte sich erfreut, dass mit den Damen und Herren des Ratinger Unternehmer Netzwerks RUN als Schirmherren das Prinzenpaar in den närrischen Wochen wohl beschirmt durch Ratingen und Umgebung reisen kann.

Die Kulisse war schon filmreif an diesem Abend. Isabella und Wilderich von Ketteler richteten die Vorstellung aus und zauberten vor ihrem Schloss eine ansprechende Atmosphäre, die die Gäste aus Karneval, Politik und Presse auch sichtlich genossen.

Umgeben von stimmungsvollen Fackeln verwöhnte die Firma CateringART die Anwesenden mit kleinen Leckereien, nachdem der singende Wirt Heinz Hülshoff das neue Mottolied „Jezz schläht et dreizehn… Heiliger Bimbam !“ als Premiere vortrug.

„Eine Vorstellung, wie man sie in dieser Form noch nicht in Ratingen erlebt hat“, meinte ein Gast mit Narrenkappe, nachdem die Fackeln erloschen waren. 

Prinzenpaar Thomas III. und Traudel I. mit dem RUN-Team und Peter Hense (mit Mütze) (Foto: Volkmar Schrimpf)

Werbung