Prinzengarde Rot-Weiss beginnt neue Session

Werbung

Tiefenbroich. Traditionell startete die Prinzengarde Rot-Weiss mit ihrem Generalcorpsappell in die Session. Dieser fand am Freitag in der guten Stube Tiefenbroichs, dem Jägerhof, statt. Mit klingendem Spiel des Regimentstambourkorps zog die Garde mit ihrem Präsidenten Fabian Pollheim auf. Kommandeur Alexander Arenz erklärte die Garde für sessionsbereit.

So konnten mit dem Startschuss in die rot-weiße Session alle Tanzabteilungen ihre hervorragende neuen Tänze präsentieren. Von den kleinsten bis zu den großen Tänzern – sie alle haben das Publikum begeistert. Die geladenen Gäste und befreundeten Vereine waren vom akrobatischen Tanz der Solomarie Emilie Schmitt und auch dem Tanz des großen Tanzpaares Alina Mooren und Philipp Conrad jeck angetan. Zum Dank erhielten alle närrische „Jeck“-Männer. Ehrungen zu langjähriger Aktivität im karnevalistischen Tanzsport erhielten Luca Pulfrich und Alina Mooren. Ebenfalls besonders geehrt für 1×11 Jahre in der Prinzengarde wurde Carmen Hecht, die gleich mehrere Tanzabteilungen betreut und zu immer neuen Höchstleistungen motiviert.

Im Aktiven Corps der Prinzengarde wurde Gerd Ortlepp für 2×11 Jahre und Ralf Hecht für 1×11 Jahre geehrt und mit dem „Treuen Husar“ in Silber und Bronze ausgezeichnet.

Der diesjährige Sessionorden ist der wohl kleinsten, aber sehr wichtigen Abteilung gewidmet, den Gardeköchen mit ihrem Versorgungszug. Viele Gäste wurden im Laufe des gemütlichen Abends begrüßt und mit dem Sessionsorden ausgezeichnet, darunter auch Ex-Prinzen und Vertreter befreundeter Vereine von Nah und Fern.

Zudem wurden das neue Sessionsheft vorgestellt. Nach einem ebenfalls gelungenen offiziellen Sessionsauftakt am 11.11., freut sich die Prinzengarde nun auf die Prinzenproklamation. Im neuen Jahr fiebern alle der Gardesitzung am Freitag, 25. Januar und der Kindersitzung am Samstag, 26.Januar, entgegen. Natürlich wird auch der Närrische Kaffeeklatsch am Veilchendienstag, 5. März, gefeiert. Karten hierfür bei Ilse Meißner unter 02102-444111 oder karten@prinzengarde-ratingen.de.

Werbung