Premiere: Popp-Art-Trio im Tragödchen

Werbung

Ratingen. Am Donnerstag, 8. Juni, 20 Uhr gibt es im Buch-Café „Peter und Paula“, Grütstraße 3-7, eine Premiere im Ratinger Tragödchen mit dem Popp-Art-Trio.

Die Musiker um den Gitarrenvirtuosen, Komponisten und promovierten Musikpädagogen Reimund Popp sind der klassisch und im Jazz ausgebildete Sänger Peter Fricke und der brasilianische Perkussionist José Pedro Medeiros. Im Programm „Brazilian Train“ leben sie auf der Bühne ihre Passion für Musik, dicht am rhythmischen Puls südamerikanischer Lebensfreude. Dazu gehören die temperamentvollen Grooves von Bossa Nova, Samba und Choro und auch die melancholischen Balladen von Liebe, Lust und Leidenschaft. In den Geschichten, die musikalisch in unterschiedliche Genres gekleidet erscheinen, dringt meist der Hang zum Latin durch. Tiefsinnig, manchmal philosophisch und immer humorvoll präsentieren die Künstler ihre ergreifende Musik.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.