Polizei sucht Zeugen von tödlichem Verkehrsunfall

Werbung

Ratingen. Am Dienstag, 16. Juli, kam es auf dem Europaring zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Noch immer ist das Verkehrskommissariat mit den Ermittlungen zum genauen Unfallhergang beschäftigt. Bisher liegt der Polizei nur eine konkrete Zeugenaussage vor. Daher wendet sich die Polizei nun noch einmal an die Öffentlichkeit, um weitere Zeugen des Unfalls zu suchen, welche sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet haben.

Konkret suchen die Beamten dabei nach einem Paar, welches dem Opfer nach dem Unfall Erste Hilfe geleistet hatte. Dabei soll es sich um eine etwa 40 Jahre alte, blonde Frau und ihren etwa gleichaltrigen Partner gehandelt haben. Sie sollen mit einem dunklen Kombi, vermutlich einem Skoda mit auswärtigem Kennzeichen, unterwegs gewesen sein. Eine weitere Beschreibung des Paares liegt der Polizei derzeit nicht vor.

Zudem kamen im Verlauf der Unfallaufnahme viele weitere Personen zur Unfallstelle – der Polizei ist derzeit leider nicht bekannt, ob sich darunter womöglich weitere Zeugen befanden.

Sachdienliche Hinweise zu den Ersthelfern sowie zum Unfallhergang nimmt die Polizei in Ratingen jederzeit unter der Rufnummer 02102/9981-6210 entgegen.

Werbung