Polizei sucht Zeugen aus einem Linienbus

Werbung

Ratingen-West. Am Freitag, 9. Oktober, gegen 17.50 Uhr kam es an der Berliner Straße, in Höhe Einsteinstraße, zu einem nur leichten Verkehrsunfall. Ein 13-jähriger Fahrradfahrer wurde von einem Linienbus gestreift, als der Junge an einer Fußgängerampel die Straße überqueren wollte. Hierbei wurde der junge Ratinger nur leicht verletzt. An seinem Fahrrad entstand ein Sachschaden von 50 Euro.

Bisher liegen der Polizei nur die Aussagen des Kindes, des 53-jährigen Busfahrers aus Düsseldorf und eines hinter dem Bus in einem Auto fahrenden 43-jährigen Zeugen aus Ratingen vor. Im Rheinbahnbus der Linie 754 sollen zur Unfallzeit aber mindestens drei bislang noch unbekannte Fahrgäste in Richtung Düsseldorf unterwegs gewesen sein. Sie verließen den Bus noch vor der polizeilichen Unfallaufnahme, um ihre weiteren Anschlüsse nicht zu verpassen.

Sie stehen daher bisher leider nicht als mögliche Unfallzeugen zur Verfügung. Die Busfahrgäste und mögliche andere unbeteiligten Zeugen des Unfalles werden dringend gebeten, sich mit der Polizei in Ratingen, Telefon 02102/9981-6210, in Verbindung zu setzen, um dem mit der Klärung des Vorfalls beauftragten Verkehrskommissariat eine neutrale Unfallrekonstruktion zu ermöglichen.

Werbung