Polizei sucht Nachwuchs

Werbung

Kreis Mettmann. Der Beruf des Polizisten ist vielfältig und abwechslungsreich, krisen- und zukunftssicher. Die Bewerbungsphase für eine Einstellung zum nächst möglichen Studienbeginn am 1. September 2021 geht in den Endspurt. Bis zum 8. Oktober 2020 können sich noch alle, die sich für einen der 2560 Studienplätze interessieren, für das Duale Studium bei der Polizei Nordrhein-Westfalen bewerben.

Die Möglichkeiten im späteren Beamtenleben sind insbesondere bei der Polizei so vielfältig, wie bei kaum einer anderen staatlichen Institution: Egal ob bei der Kriminalpolizei, im Streifendienst, als Hundeführerin oder Hundeführer, bei den Spezialeinheiten oder in der Einsatzhundertschaft – Sie können sich in den verschiedensten Arbeitsbereichen spezialisieren.

Normalerweise steht die Personalwerberin der Kreispolizeibehörde Mettmann – Polizeihauptkommissarin Nicole Rehmann – bei ihren wiederkehrenden Info-Runden (zum Beispiel im BIZ) Rede und Antwort zu allen Fragen rund um das Bewerbungsverfahren. Da dies aufgrund der Corona-Pandemie nach wie vor in der gewohnten Form nicht möglich ist, bietet Nicole Rehmann auch gerne persönlich am Telefon eine Beratung an: Die Nummer lautet 02104 982-2222. Beratungsanfragen können auch an personalwerbung.mettmann@polizei.nrw.de geschickt werden.

Weitere Information gibt es auch im Internet auf www.genau-mein-fall.de.

Voraussetzung für eine Bewerbung bei der Polizei NRW sind neben dem Abitur, der vollständigen Fachhochschulreife oder einem Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung eine gute körperliche Fitness und Belastbarkeit.

Foto: Polizei

Werbung