Polizei stoppt alkoholisierten Autofahrer

Werbung

Ratingen. Am Montagabend, 22. Juni, stoppte die Polizei die Fahrt eines 60-jährigen Düsseldorfers auf dem Europaring. Mit einer Atemalkoholkonzentration von 1,2 Promille wurde dem Beschuldigten eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

Gegen 23:30 Uhr befuhr eine Streifenwagenbesatzung den Europaring in Fahrtrichtung Volkardeyer Straße. In Höhe der Einmündung zur Schützenstraße mussten sie verkehrsbedingt warten. Der Fahrer eines Ford Ka bog zu diesem Zeitpunkt von der Schützenstraße nach links auf den Europaring ein und touchierte in seinem Kurvenverlauf beinahe den Randstein. Die aufmerksamen Beamten entschlossen sich daraufhin, eine Alkoholkontrolle durchzuführen.

Der 60-jährige Düsseldorfer gab zu, vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert zu haben. Ein Atemalkoholtest verlief mit 1,2 Promille (0,59mg/L) positiv. Zur weiteren Beweisführung wurde der Beschuldigte zur Polizeiwache Ratingen gebracht, wo die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt wurde.

Der Führerschein des Düsseldorfers wurde beschlagnahmt und die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen ihn ein. Das Führen fahrerlaubnispflichtiger Fahrzeuge im öffentlichen Verkehrsraum wurde ihm untersagt.

Werbung