Polizei stellt zwei Graffiti-Sprayer

Werbung

Homberg. Einem Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei in der Nacht zu Donnerstag, 9. Mai, zwei junge Graffiti-Sprayer stellen konnte. Sie hatten zuvor eine Mauer an der Meiersberger Straße besprüht.

Gegen 3:40 Uhr hörte ein Anwohner Jugendliche lachend über die Meiersberger Straße in Richtung Steinhauser Straße gehen. Außerdem nahm er das Geräusch einer geschüttelten Spraydose wahr, weshalb der Mann nachschaute. Dabei erblickte er drei Jugendliche, welche an der Meiersberger Straße, Höhe Grashofweg, eine zu einem Wohnhaus gehörende Mauer mit Farbe besprühten. Das Trio bemerkte, dass es beobachtet wurde und rannte in Richtung der naheliegenden Wohnsiedlung davon. Der Anwohner rief die Polizei, welche im Umfeld des Tatorts zwei Tatverdächtige antraf.

Die beiden 17- und 18-jährigen Ratinger führten Spraydosen, Eddings und Arbeitshandschuhe mit sich und wurden von der Polizei vorläufig festgenommen. Nach Feststellung ihrer Personalien wurde der 17-Jährige an seinen Vater übergeben, der 18-Jährige durfte anschließend die Wache verlassen. Auf die beiden wartet ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Zu einem möglichen dritten Sprayer liegen der Polizei derzeit noch keine weiteren Erkenntnisse vor. Er soll in Richtung Adlerstraße davongelaufen sein.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen entgegen, Telefon 02102/9981-6210.

Werbung