Polizei nimmt drei Männer fest

Werbung

Ratingen. In der Nacht zu Montag, 28. Juni, haben drei Männer an der Homberger Straße einen Zigarettenautomaten aufgebrochen. Ein aufmerksamer Anwohner alarmierte die Polizei, welche das Trio auf frischer Tat festnehmen konnte.

Gegen 1:40 Uhr wachte ein Anwohner der Homberger Straße wegen lauter Schlaggeräusche auf. Als er aus dem Fenster nach dem Rechten schaute, sah er drei Männer, die sich an einem Zigarettenautomaten an der Ecke zur Straße Beerenkothen zu schaffen machten. Der aufmerksame Zeuge alarmierte die Polizei, welche schnell am Einsatzort eintraf.

Einige Meter von dem beschädigten Zigarettenautomaten entfernt konnten die Beamten die drei Tatverdächtigen in einem Gebüsch versteckt auffinden und festnehmen.

Die drei Männer (20, 26, und 27 Jahre alt) aus Osteuropa befinden sich derzeit ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Sie wurden zur Wache gebracht, wo ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet wurde. Derzeit wird geprüft, ob das Trio einem Haftrichter vorgeführt wird. Insgesamt beläuft sich der an dem Automaten entstandene Schaden auf rund 1000 Euro.

Foto: Polizei

Werbung