Polizei: Geschwindigkeitskontrollen soweit möglich

Werbung

Kreis Mettmann. Die Kreispolizei wird bis auf Weiteres die geplanten Geschwindigkeitskontrollen nicht mehr über die Presse und sozialen Medien veröffentlichen. Die Polizei betont aber, dass Geschwindigkeitsmessungen weiterhin stattfinden, soweit es die personellen Möglichkeiten und mit Rücksicht auf besondere andere Einsatzbelastungen möglich ist. Allerdings sei allen Beteiligten, unter den aktuell besonderen Bedingungen der bekannten Corona-Situation, eine konkrete Vorplanung, Terminierung und Vorankündigung von Geschwindigkeitsmessstellen nicht mehr möglich, heißt es bei der Kreispolizei.

Die Polizei stellt aber auch klar: Zu schnelles Fahren gefährdet alle, überall und zu jeder Zeit. Darum werde sie auch weiter Geschwindigkeiten im Straßenverkehr kontrollieren.

Werbung