Polizei fasst mutmaßliche Einbrecher

Werbung

Ratingen. Aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei am frühen Sonntagmorgen auf der Beethovenstraße vier Wohnungseinbrecher auf frischer Tat stellen konnten. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein und nahm die Täter vorläufig fest.

Gegen fünf Uhr wurden Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Beethovenstraße durch laute Geräusche aus dem Schlaf geweckt. Ein 53-Jähriger stellte fest, dass mehrere Personen das Haus verließen und in ein graues Fahrzeug einstiegen, welches vor dem Gebäude abgestellt war. Der Ratinger informierte die Polizei, welche schnell am Einsatzort erschien und in einem grauen Mercedes Benz mit laufendem Motor zwei Pärchen im Alter von 17 bis 31 Jahren feststellte.

An einer Wohnungstür in der dritten Etage des Mehrfamilienhauses konnten die Beamten frische Hebelspuren erkennen. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen gelang es den Tatverdächtigen jedoch nicht, die Wohnungstür des 32-jährigen Inhabers gewaltsam zu öffnen. Die aus Bonn und Wesseling stammenden männlichen Tatverdächtigen (17 und 31 Jahre) sowie die aus Bonn stammenden weiblichen Tatverdächtigen (22 und 23 Jahre) wurden vorläufig festgenommen. Bei einer Durchsuchung des Mercedes Benz fanden die Beamten Aufbruchwerkzeug.

Im Anschluss an erste kriminalpolizeiliche Maßnahmen wurde das Quartett aufgrund nicht vorliegender Haftgründe auf Anordnung der Staatsanwaltschaft entlassen. Die Ermittlungen zur Klärung der Tatumstände dauern weiterhin an.

Foto: Polizei