Pokal: B-Junioren eine Runde weiter

Werbung

Lintorf. Seit dieser Saison treten die B-Junioren von Rot-Weiß Lintorf in einer Jugendspielgemeinschaft mit dem SV Raadt an. Schon die Vorbereitungsspiele ließen einiges erwarten. In einem Kreisfreundschaftsspiel wurde TuS Union 09 Mülheim mit 2:0 geschlagen. Vorher war schon SUS Essen-Haarzopf mit 9:1 abgefertigt worden. Jetzt stand das erste Pflichtspiel auf dem Spielplan: das Kreispokalspiel beim TSV Eller 04.

Schon vom Anpfiff an nahm die Spielgemeinschaft das Heft in die Hand und drängte ihren Gegner zurück in dessen Hälfte. Bereits in der dritten Minute schlenzte Oskar den Ball aus 16 Metern ins gegnerische Tor. Doch die Elleraner kämpften beherzt und erzielten in der 23. Minute den verdienten Ausgleich. Wieder nahm das Spiel eine Wende, die Spielgemeinschaft erzwang den 2:1 Führungstreffer durch einen sicher verwandelten Elfmeter von Kapitän Florian. Als kurz vor der Halbzeit Eller 04 einen verdienten Elfmeter zugesprochen bekam, glaubten die zahlreich mitgereisten Zuschauer an den verdienten Ausgleich, doch der Elfmeter wurde kläglich vergeben.

Nach der Pause gab es ein ausgeglichenes Spiel, aber wieder erkämpften sich die Elleraner den Ausgleich. Nun stand das Spiel auf des Messers Schneide. Jetzt zeigte die Spielgemeinschaft ihren wahren Charakter, Moritz und Tom schossen innerhalb von 15 Minuten drei Tore zum 5:2 Endstand. Nach dem Spiel bedankte sich Trainer Ulf mit emotionalen Worten bei seiner Mannschaft.

Schon kurze Zeit später erschien in der WhatsApp-Gruppe der Spielgemeinschaft folgende Nachricht: „Hallo, zusammen, das war ein tolles Spiel mit Kampf, Leidenschaft und starkem Charakter einer immer besser werdenden Mannschaft, einfach eine tolle Mannschaftsleistung, zweimal die Führung verdaddelt und dann die letzten 20 Minuten so aufzuspielen, einfach großartig, wir Trainer sind stolz, Teil dieser Mannschaft zu sein. Auch ein großes Dankeschön an die Eltern für den tollen Support und Einsatz. Euch allen ein schönes Wochenende. Liebe Grüße Euer Trainerteam.“

Foto: privat