Philharmonie: Organistin Iveta Apkalna zu Gast

Werbung

Essen. Seit 2017 ist Iveta Apkalna Titularorganistin an der Hamburger Elbphilharmonie und bekleidet damit wohl eines der begehrtesten Organistenämter weltweit. Am Sonntag, 11. November, um 20 Uhr ist die Lettin nun an der großen Kuhn-Orgel der Philharmonie Essen zu Gast. Und sie kommt nicht allein: Mit dabei ist das vom weltbekannten Geiger Gidon Kremer gegründete Ensemble Kremerata Baltica. Gemeinsam präsentieren Apkalna ein Programm, das die Musik von Johann Sebastian Bach mit Werken baltischer Komponisten kombiniert. Zur Aufführung kommen das Konzert d-Moll für Orgel und Streicher (BWV 1052) und die Chaconne aus der Partita Nr. 2 d-Moll für Violine solo (arrangiert für Streichorchester) von Johann Sebastian Bach, die „Voices“- Sinfonie von Peteris Vasks, die Sinfonie für Streicher und Pauken von Lepo Sumera und das „Voice of the Ocean“- Konzert für Orgel und Streichorchester von Eriks Esenvalds. Der Eintritt kostet 33 Euro.

Iveta Apkalna (Foto: Nils Vilnis)

Werbung