Philharmonie: Klavierabend mit Arcadi Volodos

Werbung

Essen. Grenzenlose Virtuosität gepaart mit einzigartigem Empfinden für Zeit, Klangfarben und Poesie: Arcadi Volodos vereint beide Fähigkeiten in Perfektion. Am Dienstag, 3. Oktober, um 17 Uhr ist der russische Pianist in der Philharmonie Essen zu Gast.

Der in St. Petersburg geborene Arcadi Volodos musiziert seit seinem New York-Debüt 1996 mit den weltweit führenden Orchestern, darunter die Berliner Philharmoniker, das Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam, das Gewandhausorchester Leipzig, das Boston Symphony Orchestra und das New York Philharmonic. Er gibt regelmäßig Klavierabende in großen Metropolen wie London (Royal Festival Hall), Berlin (Philharmonie), Paris (Théâtre des Champs-Elysées), Amsterdam (Concertgebouw), Wien (Musikverein und Konzerthaus) und bei den Salzburger Festspielen. Zu seiner Diskografie gehören neben der mit dem Gramophone Award und dem Echo-Klassik-Preis 2014 ausgezeichneten Einspielung „Volodos plays Mompou“ Aufnahmen der Klavierkonzerte Nr. 3 von Rachmaninow und Nr. 1 von Tschaikowski mit den Berliner Philharmonikern unter James Levine und Seiji Ozawa sowie die Einspielungen „Schubert: Solo Piano Works“, „Volodos plays Liszt“, und „Volodos in Vienna“.

Karten (Preise: 20 Euro bis 40 Euro) und Infos unter Telefon 0201/81 22200 und www.philharmonie-essen.de.

Foto: Marco Borggreve

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.