Pfingstwochenende: Weitere LVR-Museen öffnen

Werbung

Köln. Nachdem der Landschaftsverband Rheinland (LVR) Anfang Mai acht seiner Museen nach der wochenlangen Schließlung wiedereröffnet hatte, werden ab Samstag, 30. Mai, das LVR-Industriemuseum Peter-Behrens-Bau in Oberhausen, das LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford in Ratingen, das LVR-Römermuseum in Xanten und das LVR-Niederrheinmuseum Wesel wieder öffnen. Die Gedenkstätte Brauweiler öffnet ab Donnerstag, 4. Juni (Anmeldung unter Telefon 02234/9854301 erforderlich).

„Die Erfahrungen der ersten Wochen unserer wiedereröffneten Museen machen Mut, weil sie uns zeigen, dass unsere Gäste unsere Vorgaben hinsichtlich der Sicherheit und Hygiene nachvollziehen. Wir freuen uns, dass wir nun mit nahezu allen geöffneten Häusern wieder unsere kulturelle Vielfalt präsentieren können“, so Milena Karabaic, LVR-Dezernentin Kultur und Landschaftliche Kulturpflege.

Für die jetzt geöffneten Häuser gelten die allgemeinen Öffnungszeiten von dienstags bis sonntags täglich von 11 bis 17 Uhr, davon abweichend ist am Pfingstmontag, 1. Juni, ebenfalls in dieser Zeit geöffnet. Zur Umsetzung der Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen gehören Beschränkungen der Gästeanzahl, Leitsysteme für Museumsbesucherinnen und -besucher, Mundschutz in geschlossenen Räumen oder Einbahnstraßen-Führungen. Für alle Häuser gilt vorerst freier Eintritt.

Die derzeit noch geschlossenen Standorte des LVR-Industriemuseums Tuchfabrik Müller in Euskirchen und Kraftwerk Ermen & Engels in Engelskirchen öffnen zu den Sommerferien.

Die Übersicht über die bereits geöffneten LVR-Museen finden Sie unter www.lvr.de.

Vor dem Besuch eines Museums empfiehlt es sich, die tagesaktuelle Situation vor allem hinsichtlich des Besuchsaufkommens auf den Social-Media-Kanälen des jeweiligen Hauses zu prüfen.

Werbung