Per Mausklick durch die Osterei-Ausstellung

Werbung

Hösel. Eine Woche nach der Eröffnung der diesjährigen Osterei-Ausstellung musste das Oberschlesische Landesmuseum (OSLM) wegen der Corona-Epidemie seine Pforten schließen. Doch die Osterei-Ausstellung kann jetzt zuhause am eigenen Rechner besucht werden.

Viel Arbeit hat das Museumsteam in den Aufbau der Sonderschau gesteckt, die nun bis zum Ende ihrer Laufzeit am 19. April keiner mehr zu sehen bekommt. Können die Besucher nicht ins Museum kommen, kommt das Museum nun nach hause auf den Rechner oder das Mobiltelefon.

Die Osterei-Ausstellung gibt es als virtuellen Rundgang und als 59 Sekunden Kurz-Video auf Facebook und Instagram. So kann man nun auch bequem vom heimischen Sessel aus mit Hilfe von 360-Grad-Ansichten durch die Ausstellung schlendern, kunstvoll gefertigte Ostereier aus der Nähe und im Detail bestaunen, typisch oberschlesische Osterbräuche kennenlernen und sich auf Ostern einstimmen.

Denn bald beginnt die Karwoche. Das ist die Zeit von Palmsonntag bis Ostern, in der besonders viele Bräuche auf das Osterfest vorbereiten: Ob das „Judasratschen“ am Gründonnerstag, die rituelle Fußwaschung am Karfreitag oder das traditionelle Eierbemalen am Karsamstag – was diese und weitere Bräuche bedeuten und wo sie ihren Ursprung haben, erfährt man auf den Facebookseiten des Oberschlesischen Landesmuseums.

Fotos der Ausstellung

Video der Ausstellung

Foto: OSLM

Werbung