Ostergottesdienste im Autokino

Werbung

Düsseldorf. An Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag finden jeweils um 11 Uhr Gottesdienste und Messen im Autokino Düsseldorf statt. Am Karfreitag können Gläubige einen ökumenischen Gottesdienst, am Ostersonntag eine katholische heilige Messe und am Ostermontag einen evangelischen Gottesdienst besuchen. Einlass ist jeweils ab 10 Uhr. Der Düsseldorfer Stadtdekan Pfarrer Frank Heidkamp wird die heilige Messe begleiten, während Superintendent Heinrich Fucks den evangelischen Gottesdienst übernimmt. Der ökumenische Gottesdienst wird von Heidkamp und Fucks gemeinsam geleitet.

Wer die Gottesdienste und Messen besuchen möchte, braucht eine Karte, die auf www.autokino-duesseldorf.de kostenlos erhältlich ist. Damit wird vermieden, dass Besucher abgewiesen werden müssen, wenn die Kapazität von maximal 500 Fahrzeugen im Autokino erreicht ist. Die Eintrittskarte kann ausgedruckt oder auf dem Smartphone kontaktlos durch die geschlossene Autoscheibe vorgezeigt werden. In einem Fahrzeug dürfen zwei Elternteile ihre Kinder mitbringen, sofern diese unter 14 Jahre alt sind. Beim Einlass kann keine Ausweiskontrolle, sondern nur eine Sichtkontrolle stattfinden. Bei Kindern unter 14 Jahren ist ersichtlich, dass sie zu den Erwachsenen im Auto gehören. Dieser Schritt ist notwendig, um den Hygienevorschriften und dem Kontaktverbot gerecht zu werden.

Die Gläubigen können die Veranstaltungen über ihr Autoradio empfangen. Der Priester steht währenddessen auf einem Podest und hält den Gottesdienst.

In dieser außergewöhnlichen Zeit ist das gesellschaftliche Leben in Düsseldorf auf ein Minimum heruntergefahren. Restaurants, Freizeit- und Kultureinrichtungen sind größtenteils geschlossen, Veranstaltungen finden nicht statt. Um den Menschen in dieser Zeit der sozialen Distanz dennoch schöne Erlebnisse bereiten zu können, hat D.LIVE das Autokino Düsseldorf – präsentiert von Gottfried Schultz und Volkswagen – ins Leben gerufen. Ab Mittwoch, 8. April, werden täglich aktuelle Filme und Blockbuster auf großer Leinwand gezeigt. Die Besucher können diese auf dem Messeparkplatz P1 aus ihrem eigenen Auto heraus verfolgen. Eine Programmübersicht sowie der Online-Ticketshop sind auf www.autokino-duesseldorf.de verfügbar.

Düsseldorfer Stadtdekan Pfarrer Frank Heidkamp (Foto: D.LIVE)

Werbung